Geld ist nicht alles…

Ich bin ganz ehrlich, als ich meine Bewerbung an talk2move gesendet habe, hatte ich nur das viele Geld im Kopf. Durchschnittlich 80 – 120 Euro am Tag waren für mich mehr als genug Gründe, um den Job zu machen. Für mich als Schüler eine Goldgrube! Damals wollte ich mir den Motorradführerschein finanzieren und mir natürlich auch ein schickes Motorrad kaufen. Mit Hilfsorganisationen hatte ich mich vorher nie beschäftigt. Dass es überhaupt sowas wie Fundraisingagenturen gibt, wusste ich bis dahin gar nicht und das war mir alles ehrlich gesagt auch ziemlich egal. Beim Bewerbungstermin in Dresden konnte ich dann trotzdem von mir überzeugen und wurde zur Schulung eingeladen. Dort habe ich dann auch genauere Infos zu dem Verein, PLAN International, bekommen, für den ich schließlich werben sollte. Eine Organisation, die sich für die Rechte von Kindern einsetzt – coole Sache, dachte ich, war bzw. bin quasi ja selber noch eins. Dass es zum Beispiel tatsächlich Kindersoldaten gibt, die gezwungen werden zur Waffe zu greifen, hat mich echt nachdenklich gemacht. Online habe ich noch viele Infos zu den Projekten gefunden und wollte diese auf jeden Fall unterstützen! An meinen ersten Einsatztagen hätte ich dennoch beinahe das Handtuch geworfen. Es war echt anstrengend, viel anstrengender als ich erwartet hatte und das, obwohl ich nur tageweise neben der Schule und auch samstags gearbeitet habe. Aber Basti, der Städteleiter, und auch meine anderen Teamkollegen, haben mich ermutigt weiter zu machen und es wurde tatsächlich besser! Wir hatten auch viele coole Teamabende, wo wir einfach mal gemeinsam gefeiert haben und abschalten konnten. Ein definitiv cooler Job also, in jeder Hinsicht! Meine Schulferien habe ich auch mit der Städtekampagne Dresden verbracht – zum Arbeiten, aber auch zum Feiern! Meinen Führerschein und auch das Motorrad konnte ich mir dank dem Job leisten, aber auch danach habe ich noch weiter bei talk2move gearbeitet, nur war die Motivation dann eine andere. Ich wollte mich weiterhin für NGOs und deren Projekte einsetzen! Inzwischen habe ich eine Berufsausbildung begonnen und habe deswegen leider keine Zeit mehr für einen Nebenjob. Aber vielleicht ergibt sich ja irgendwann nochmal die Gelegenheit!

Geld ist nicht alles…
Mike hat talk2move am bewertet. Die Welt verbessern. Ich gebe 5 von 5 Punkten.
WWF Logo Aktion Weltkinderhilfe Care logo Hilfe zur Selbsthilfe logo Christoffel-Blindenmission logo Plan logo
SOS Kinderdörfer SOS Kinderdörfer Weltweit