Mein erster Tag bei talk2move

Im Winter 2009 startete ich als Fundraiser bei talk2move. Sicherlich nicht die beste Jahreszeit! Da esein wirklich harter und kalter Winter war. Damals ging es mir weniger, um den Job an sich. Mein Plan war damals Geld zu sparen, um ins Ausland zu gehen. Ich wollte Work and Travel in Australien machen. Also suchte ich einen Job, indem ich in kürzester Zeit viel Geld verdienen kann. Was bei talk2move definitiv der Fall war.

Als ich am Bahnhof ankam, rief mich auch schon mein Teamleiter an, dass wir uns am Haupteingang vom Bahnhof treffen. Ich kam aus dem Bahnhof und sah schon lauter Menschen mit Koffern. Dabei dachte mir nur: „Oh Gott- Hoffentlich nicht die!“ Ich weiß im Nachhinein nicht mal warum! Mit dem Team verstand ich mich super und ich muss sagen, ich habe wirklich gute Freundschaften geschlossen. Mein Teamleiter war ein super, cooler Typ, von dem ich viel lernen konnte, was Fundraising betrifft.

Als wir nach etwas suchen in der Unterkunft ankamen, war ich schon echt kaputt und wollte, um ehrlich zu sein, nur noch meine Ruhe. Doch kaum waren wir angekommen, startet die Schulung. Der Gesprächsleitfaden wurde rauf und runter gesprochen bis ihn endlich alle konnten. Super anstrengend! Als es schon 12 Uhr war und es hieß: “Morgen ist um 8 Uhr Abfahrt“- hatte ich das erste Mal bereits keine Lust mehr.

Am nächsten Morgen nach ein wenig Schlaf, sah die Welt schon wieder anders aus! Schon die Fahrt zu Einsatzort war super lustig. Es war traumhaftes Wetter, obwohl es wirklich kalt war. Total eingemummelt, konnte ich bereits erste Erfolgserlebnisse feiern. Bereits am ersten Tag schrieb ich 5 Förderer und war damit die Beste von den Neu- Fundraisern. Es war einfach ein super Gefühl diesen Erfolg mit den anderen zu teilen. Die weiteren Tage verliefen weiter super. Allerdings muss ich auch zu geben, war es super hart bei der Kälte zu arbeiten! Alle Stunde rannte ich in ein MC- Donalds, um mir meine erfrorenen Füße und Hände zu wärmen. Ich muss wirklich zu geben, es gab nicht nur einmal den Gedanken aufzugeben und abzureisen. Aber der Erfolg und das Team trug einen von Woche zu Woche.

Es war eine super, tolle neu Erfahrung, die ich jedem nur empfehlen kann. Ich habe sehr viel über meine Organisation, den WWF erfahren können und wurde sogar nach einiger Zeit bei talk2move zur Sommerparty eingeladen, wo ich den Organisationen viele Fragen stellen konnte. Mittlerweile interessiere ich mich sehr für diese Themen und bin selbst Förderer beim WWF.

Mein erster Tag bei talk2move
Tom hat talk2move am bewertet. Ich kann Talk2Move nur empfehlen. Ich gebe 5 von 5 Punkten.
WWF Logo Aktion Weltkinderhilfe Care logo Hilfe zur Selbsthilfe logo Christoffel-Blindenmission logo Plan logo
SOS Kinderdörfer SOS Kinderdörfer Weltweit